Benefizkonzert 2018

Gästebuch

Diözesankonservatorium St. Pölten, SA 06. Oktober 2018 19.30, Einlass ab 19.00
Spenden sind möglich an das Spendenkonto IBAN AT062025600001306406 BIC SPSPAT21XXX (SPKNOE Mitte West).
Danke für Ihre Spende.
   
Konzert-Plakat mit Sponsoren_2

Die vier Elemente

Schon in der griechischen Philosophie (Empedokles, Thales, Heraklit, Platon, Aristoteles …) wurde über die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde sowie über die Übergänge von einem Element in ein anderes diskutiert. Die Elemente wurden Göttern, Naturerscheinungen, Tieren und Tierkreiszeichen zugeordnet und spielten in der bis zum 18. Jahrhundert praktizierten Medizin und der Lehre von den Körpersäften und Temperamenten eine große Rolle, so z.B. wurde dem Feuer die gelbe Galle bzw. das cholerische Temperament zugeschrieben. Die Alchemie suchte das 5. Element (Quintessenz), um die vier Elemente in Gold (Macht) zu verwandeln. In Architektur und Malerei gibt es vielfältige allegorische Darstellungen, man denke an Sturm- und Schiffahrtsszenen oder Stilleben. Sogar in Comic und Film hielten die vier Elemente Einzug (Die fantastischen Vier, Captain America).

Die Zahl vier in Christentum und Wissenschaft

Die Zahl 4 symbolisiert im Gegensatz zur himmlischen Zahl 3 das Irdische, in Kombination mit 3 entstehen weitere heilige Zahlen (7, 12). Man denke an 4 apokalyptische Reiter, 4 Evangelisten, 4 Erzengel (mit Uriel), 4 Adventsonntage, 4 Kardinaltugenden, 4 Enden des Kreuzes, Vierung (Kreuzung von Haupt- und Querschiff), 4 Himmelsrichtungen, 4 Jahreszeiten, 4 Grundrechenarten, 4 als kleinste Nicht-Primzahl …

Die vier Elemente in der Freimaurerei

Im übertragenen Sinne ergeben die vier Schaltelemente nach Stejnar Feuer (Wollen, Energie, männlich, aktiv), Wasser (Fühlen, Resonanz, weiblich, passiv), Luft (Denken, Information, Forscherdrang, leicht) und Erde (Bewusstsein, Speicher, Gedeihen, schwer) in Summe die menschliche Persönlichkeit. Sie führen zu den fünf Grundidealen der Freimauererei (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz, Humanität). Durch die vier Elemente wird der Freimaurer bei seinem Initiationsritus geführt. Interessanterweise kommen in Mozarts Zauberflöte nur die Elemente Feuer und Wasser zur Prüfung der menschlichen Standhaftigkeit vor; allerdings werden die fehlenden Elemente Erde und Luft in Schikaneders „Der Zauberflöte zweiter Teil. Das Labyrinth“, vertont von Peter von Winter, nachgereicht.

Musik und die vier Elemente

Die Qualitäten der vier Elemente (Feuer, Wasser, Luft, Erde) finden sich auch in der Musik wieder: Wir sprechen von „erdigen Rhythmen“, „sphärischen Klängen“, „fließenden Melodien“ und „feuriger Musik“. Diese Prinzipien werden heute auch in der Musiktherapie genützt. In der gesamten Musikgeschichte werden die vier Elemente auch in einem weitergefassten Sinn verwendet: so steht Feuer nicht nur für Sonne, sondern auch für Liebe und Hass. Mit Wasser können genauso auch Tränen gemeint sein, mit Luft auch Himmel und Wind. Erde umfasst nicht nur Ackerbau, sondern im weiteren Sinne das Leben der gesamten Menschheit in verschiedenen Aspekten auf diesem Planeten. Lassen Sie sich überraschen von den Stücken, die wir gewählt haben. Unser Spektrum reicht von Händel bis in die Moderne, von Oper bis zu Schlager. Gute Unterhaltung!

   
Das war das Konzert 2017:

Stimmen aus dem Publikum:

Das Konzert "Mausi, süß warst du heute Nacht" war voll besucht. Inhaltlich standen schwungvolle Melodien rund um Paul Abraham auf dem Programm.

Ich gratuliere Dir zum gelungenen Konzert. Chapeau, chapeau, ein gelungenes Programm, und als Schauspieler kannst Du jederzeit auch reüssieren …

Insgesamt wurden € 5400,- gespendet. Seit 2002 wurden insgesamt über € 41000,- gespendet.

Wieder ein großartiges Konzert, mit viel Liebe und Freude organisiert und mit vollem Einsatz gesungen bzw. am Klavier gespielt von Wolfgang Kram und vielen weiteren tollen Künstlern.

!Herzlichen Dank an alle SpenderInnen! Mir hat das Konzert total gut gefallen, viel Abwechslung und schöne Stimmen! Weiter so …
Zahlreiche Ehrengäste besuchten das Konzert: STR Mag. Renate Gamsjäger, GR Elfriede Bendl, BH Mag. Josef Kronister, BH a.D. Dr. Josef Sodar, BM Ing. Alois Vogl samt Gattin, sowie Mag. Andrea Prantl (St. Anna). Danke für das super gelungene schöne Konzert!
Das Konzert wurde von folgenden Betrieben unterstützt (in alphabetischer Reihenfolge): Karl Michael Bogner, Christophorus Apotheke Wagram, EFM Franz Eder, Egger-Radlberger, Flieger Catering, Fresenius Hemocare Austria, Gärtner Reisen, Autohaus Hofbauer, Landestheater Niederösterreich, Landjugend Bezirk St. Pölten, Leiner, Stift Melk, Winzerhof Rudolf Müllner, Oberbank, Cafe Pusch, Quality Austria, Raiffeisenbank Region St. Pölten, Friedrich Radler, SGS-medical, Sparkasse NÖ Mitte West, Wiener Städtische Versicherung,.

Wir fanden das Konzert sehr kurzweilig, vor allem hat uns das sichtbare Engagement und die Freude am Musizieren der Protagonisten beeindruckt. Auch die Programmauswahl fanden wir sehr geglückt. Danke für den schönen Abend.

Viele Helfer stellten ihre Arbeitskraft unentgeltlich für den Erfolg des Konzertes im Sinne der künstlerischen Darbietung, der Werbung oder der liebevollen Ausrichtung des Buffets zur Verfügung. Nochmals DANKE für das schöne Konzert!! Was du da geleistet hast ...hast ja auch an den vielen positiven Reaktionen gehört und gesehen. Dein Publikum hätte auch noch länger ausgehalten ....

!Herzlichen Dank an alle, die zum Erfolg des Konzertes beigetragen haben!

 
   
einige Fotos vom Konzert 2017:
james edinberg  wolfgang kram als taro 
heidemarie aigner-wolfgang kram blume von hawaii  alle 
alle mit politik  christina maria eder-wolfgang kram 
alle  publikum 
rafael weitgasser  rafael weitgasser 
christine eder matthias pilecky-wolfgang kram